Metaprogramme Test
Live Coaching Metaprogramme

Life Coaching Links

 

Banner
Metaprogramme Test

Beispiel Metaprogramm


Beispiel: Wir probieren in unserem Privatleben gerne mal etwas neues aus und verlassen uns da gegen im beruflichen Kontext auf bekanntes.
Wir tun immer das Beste, was uns auf Grund unserer derzeitig zugänglichen Ressourcen möglich ist.

 

Die Metaprogramme wirken auf unsere Entscheidungen und unser Verhalten.


Viel Muster (Programme), die wir uns angeeignet haben stammen vom Anfang unseres lernens als Kind.

Wissenschaftler sind derzeit auf der Spur, solcher Programme und versuchen diese zu analysieren, die einflussreich auf die menschlichen Persönlichkeitsstruktur sind.

Wir benutzen diese unbewusst, um zu entscheiden, welchen Dingen wir unsere Aufmerksamkeit schenken. Da wir nur in einer bestimmten Anzahl von Einzelinformationen, von außen verarbeiten können und wir nicht alle Reize gleichzeitig Beachtung schenken können, spricht man von selektiver Wahrnehmung.

Die Metaprogramme bestimmen primär die Art und Weise, wie wir uns Informationen zugänglich machen.


Das bedeutet die Filter bestimmen welchen Dingen wir Beachtung schenken und die Metaprgramme und wie wir diese verarbeiten.
Wahrnehmungsfilter oder Metaprogramme, setzen wir ein, um die Komplexität der „realen“ Welt zu reduzieren und eine für uns praktikable interne Repräsentation der Welt aufzubauen.

Jeder Mensch benutzt seine eigenen spezifischen Programme. Abhängig von den Wahrnehmungen und Erfahrungen die wir haben bauen wir uns die landkarte der Welt zusammen.
Diese inneren Landkarten sind sehr unterschiedlich und beeinflussen unser Verhalten im jeweiligen Kontext.
Aus diesem Grund wirken Wahrnehmungsfilter und Metaprogramme auf unsere Identität.

Die Kenntnis von Metaprogrammen ...


Die Kenntnis von Metaprogrammen, die wir benutzen, eröffnet die Möglichkeit, unsere Denkprozesse zu erschließen,
sowie unsere Gefühlsreaktionen vorherzusagen.


Im beruflichen Umfeld werden Anforderungsprofile für Positionen zu erstellen, nach denen geeignete Bewerber ausgewählt werden können.
Für das Coaching im NLP ist beispielsweise die Kenntnis des primären Repräsentationssystems wichtig.
damit der Coach weiß, ob sein Gegenüber Botschaften eher visuell, auditiv oder kinästhetisch empfängt.


Die Kenntnis des Referenzsystems, (internal, external) innen geleitet oder sich eher außen geleitet verhält ist ein weiter wichtiger Punkt im Coaching.
Ein weiteres wichtiges Programm ist ab jemand auf etwas hin orientiert auf ein Ziel zugeht, das er anstrebt, oder sich
im wesentlichen mit den Dingen beschäftigt, von denen er weg will, die er vermeiden möchte.


Metaprogramme sind Resultate von frühen Erfahrungen und Entscheidungen, die jemand getroffen hat. Meist sind emotionale Erfahrungen ausschlaggebend für unsere Metaprogramme.


Aus den Programmen kann man schließen, wie er zukünftig reagieren wird. Mit der Wirkung,
Die Filter unsere Wahrnehmung, beschränkt durch unsere Metaprogramme haben Einfluss unsere Verhaltensmöglichkeit. Die Kenntnis des eigenen Programmes schaft uns neue Wahlmöglichkeiten.


Metaprogramme stark vom Kontext abhängig. Überlege dir sich zuerst einen Kontext, in dem du dein Metaprogramme erkennen möchtest.

Mit einfachen Fragen lässt sich das eigene Metaprogramm erkunden.


Sie beobachten lieber erst die Lage bevor Sie handeln.
Sie handeln zügig, sobald Sie die Lage Überblicken.
Sie sind oft unentschlossen und könne abwarten was passiert.


Sie sind durch ihre Zielen motiviert die sie erreichen möchten.
Sie sind motiviert, die Probleme auf dem Weg zum Ziel zu lösen.
Mit dem lösen von neuen Aufgaben, fühlen Sie sich am wohlsten.


Sie agieren lieber sehr geplant und kennen die Lösung.
Sie entwickeln gerne ihre eigene Lösungen für die Aufgabe.
Sie führen Ihre Aufgaben schnell mit bekannten Regeln zu Ende.


Sie bewerten Informationen auf der Basis Ihrer eigenen Kenntnisse.
Sie holen sich gerne den Rat von anderen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.
Sie fühlen sich am wohlsten, wenn sie die Dinge kennen.


Sie lieben es, wenn sich die Dinge ständig verändern.
Sie brauchen kleine Abwechslungen und mögen es, wenn sich die Dinge entwickeln.
Sie gehe nicht gerne ins Details, sondern orientieren sich an großen Zielen.


Sie kümmern sich nicht gerne mit Details, und mag klar beschriebene Ziele
Sie versuchen das zu nutzen, was da ist und machen das beste daraus.
Sie versuchen immer noch besser oder schneller zu werden.


In stressigen Situationen reagiere sie gerne emotional.
In stressigen Situationen können sie sowohl emotional als rational handeln.
Sie reagieren so gut wie nie emotional.


Schnelltest Metaprgramme

Zusatzmaterial    Nicht erforderlich     
Dauer  ca. 25 Minuten mit Auswertung

Die Übung findest Du im Lecoin Übungs Bereich Online!

Metaprogramme kennen ist besser als .. Positiv denken allein reicht nicht aus
Blockaden können dich daran hindern dein Ziel zu erreichen!